Intersecting Encounters – Eröffnung des Monats der zeitgenössischen Musik

31|08|2024

31. August 2024, 16:00 bis 23:00 Uhr

Zur Eröffnung des Monats der zeitgenössischen Musik findet am 31. August 2024 im Kühlhaus Berlin das Festival »Intersecting Encounters« statt. Dafür kommen Dell-Lillinger-Westergaard, die Stimmkünstlerin Sofia Jernberg, das Sonar Quartett, die Pianistin Tamara Stefanovich, das Trio Catch und Mitglieder vom Zafraan Ensemble zusammen. Sie begegnen sie sich in vielfältigen Konstellationen und loten die Grenzbereiche zwischen Komposition und Improvisation, zwischen geschlossener und offener Form sowie zwischen Instrumental- und Vokalmusik aus.

Dabei erklingen neue Ko-Kompositionen und bestehende Werke von u.a. Berg, Bertrand, Chin, Dell, Ivičević, Jernberg, Lillinger, Odeh-Tamimi, Schönberg, Sonar, Stefanovich, Webern und Westergaard. Zwei Gesprächsrunden, die Einblick in die Zusammenarbeit der Beteiligten geben, runden das Festival ab. Im geräumigen Kubus und im Hof des Kühlhaus Berlin sind zudem alle eingeladen, mit- und untereinander ins Gespräch zu kommen – zunächst bei Kaffee und Kuchen, später bei Kaltgetränken und kleinen Speisen. Zwischen den Programmteilen sind dafür jeweils ausreichend lange Pausen eingeplant.

Tickets ab sofort im Vorverkauf: https://intersecting-encounters.eventbrite.de

Das detaillierte Programm wird in Kürze veröffentlicht.

Neue Ko-Kompositionen und bestehende Werke von Berg, Bertrand, Chin, Dell, Ivičević, Jernberg, Lillinger, Odeh-Tamimi, Schönberg, Sonar, Stefanovich, Webern, Westergaard u.a.
Sofia Jernberg (Stimme, Komposition)
Tamara Stefanovich (Klavier, Komposition)

Dell-Lillinger-Westergaard: Christopher Dell (Vibraphon, Komposition), Christian Lillinger (Schlagzeug, Komposition), Jonas Westergaard (Kontrabass, Komposition)

Sonar Quartett: Wojciech Garbowski (Violine, Komposition), Salvatore di Lorenzo (Violine), Ian Anderson (Viola, Komposition), Konstantin Manaev (Violoncello, Komposition)

Trio Catch: Martin Adámek (Klarinette), Eva Boesch (Violoncello), Sun-Young Nam (Klavier)

Zafraan Ensemble: Liam Mallett (Flöte), Emmanuelle Bernard (Violine), Miguel Pérez Iñesta (Dirigent)

 

Produziert von Dell-Lillinger-Westergaard und bastille musique. Gefördert von der Ernst von Siemens Musikstiftung. Unterstützt von field notes berlin. Medienpartner MdzM: Arts of the Working Class, D/B, Exberliner, Missy Magazin, nmz, Positionen, rbb Kultur.